SIMSON S51 für 4h

Das Fahrzeug wird zu der von dir ausgewählten Uhrzeit abgeholt und nach der entsprechenden Mietdauer vollgetankt zurückgebracht.

Infos zu unsere SIMSON S51

Schaltung

Die Schaltung erfolgt bei fast allen Simson-Fahrzeugen über den Schalthebel auf der Kupplungsseite (bei manchen Modellen auch über die Handschaltung mittels Bowdenzügen). Je nach Motorentyp und Modell hat die Simson Schwalbe 3 bis 4 Gänge.

Die Schaltreihenfolge ist folgendermaßen:

1. Gang – Leerlauf – 2. Gang – 3. Gang – (ggf. 4. Gang)
 

Der Leerlauf (auch: Nullgang) befindet sich zwischen dem 1. und 2. Gang. Dabei sind Antriebs- und Abtriebswelle voneinander getrennt, d.h. sie sind nicht miteinander verbunden.
Bei Fahrzeugen mit einer Leerlaufanzeige (alle Schwalbenmodelle der /1er Serie) leuchtet im Leerlauf auf dem Armaturenbrett die grüne Kontrollleuchte. Dies erfolgt über den Leerlaufschalter im Getriebe, der einen Massekontakt herstellt, wodurch die Glühbirne leuchtet. Dieser lässt sich mittels der beiden Konterschrauben der Welle hinter dem Limadeckel einstellen.

 

Geschwindigkeit
Die Schwalbe darf mit der Führerscheinklasse AM (vorher M) gefahren werden, obwohl sie eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erreicht. Laut Einigungsvertrag und Fahrerlaubnisverordnung dürfen in Deutschland Ein- und Mehrspurfahrzeuge der ehemaligen DDR mit maximal 50 cm³ Hubraum trotz einer (in der DDR zulässig gewesenen) Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h immer noch mit der Klasse AM gefahren und als Kleinkraftrad versichert werden, sofern sie vor dem 28. Februar 1992 erstmals in den Verkehr kamen. Eigentlich ist die Klasse AM EU-weit auf Fahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h beschränkt.